Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
  • De
  • En

Aktuelles

erstellt von Pauline Lörzer

Sonderausstellung "Ach du meine Nase!"

Seit 58 Jahren begeistern Pittiplatsch und seine Freunde am Bildschirm und Lautsprecher Groß und Klein. Der Kobold mit dem vorlauten Mundwerk ist eine der bekanntesten Puppenfiguren des Deutschen Fernsehfunks in der DDR und ist bis heute beliebt. Zum ersten Mal erschien er in der beliebten Kindersendung „Meister Nadelöhr erzählt“ (später „Zu Besuch im Märchenland“). Von Beginn an stand ihm die Ente Schnatterinchen zur Seite, ab 1970 kam Hund Moppi dazu.

Das Ehepaar Gerstmann sammelt seit vielen Jahren alles rund um die Figuren aus der Feder von Ingeborg und Günther Feustel und hat inzwischen eine große Privatsammlung mit mehr als 1000 Exponaten aufgebaut. Von Figuren über Schalplatten, Anstecknadeln bis hin zur Zuckertüte.

Auch viele neue Objekte mit Pittiplatsch sind seit dem letzten Jahr hinzugekommen, denn seit dem 26. November 2019 werden anlässlich des 60-jährigen Bestehens von Unser Sandmännchen erstmals seit 1991 neue Folgen ausgestrahlt.

Die Sammlungsteile welche die Familie Gerstmann jetzt im Stadtmuseum Camburg präsentiert, sind aber fast ausschließlich Objekte aus der DDR Zeit. Zu sehen sind sie vom 08.11.2020 – 07.02.2021 im Stadtmuseum Camburg, dank der freundlichen Genehmigung des rbb.

Sollte coronabedingt eine erneute Schließung der Museen bevorstehen, wird die Ausstellung verlängert.